Terminkalender

November 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Aktuelle Termine

Sa Nov 11 @08:00 -
Herbstschreddern

Ortsbegehung der FWG Roxheim am 15.04.12

Die FWG Roxheim lud am Sonntag, dem 15.04.2012 um 10:30 Uhr zu einer Ortsbegehung in Roxheim ein.

Vorsitzender Dietrich Braun begrüsste am Rathaus in Roxheim Ortsbürgermeister Reinhold Bott, sowie die

Teilnehmer und gab die Schwerpunktthemen Begehung Katzenbach und Friedhof bekannt.

Zuerst wurde der Katzenbach von der Oberen Kirchgasse bis zu Straße In der Rödel begangen.

Hier wurde festgestellt, dass es zwingend erforderlich ist, den Bachlauf zu bereinigen. Wichtige Maßnahmen

in diesem Zusammenhang wäre u.a. Stellenweise die Entfernung von Wurzeln, Sicherung des Bachufers,

eventuell die ein oder andere Aushubarbeit, um der Hochwassergefahr insbesondere bei Starkregen vorzubeugen.

Während der Begehung musste leider auch festgestellt werden, dass an einigen Stellen Grasschnitt und abgesägte

bzw. abgeschnittene Äste einfach an der Uferböschung und zum Teil im Bachlauf durch Bürger entsorgt werden,

welches ihren Teil zu möglichen Hochwasserproblemen mit Sicherheit beiträgt.

Den Teilnehmern war jedoch auch klar, dass das o. a. Thema Flurbereinigung am Bachlauf nicht im

Zuständigkeitsbereich der Ortsgemeinde liegt, sondern die Verbandsgemeinde zuständig ist. Zudem kam es in der

Vergangenheit des Öfteren zu Friktionen mit der Wasserbehörde.

Aufgrund dessen soll ein Ortstermin mit der Verbandsgemeinde vereinbart werden. Auch müssten die Bürger

nochmals darauf hingewiesen werden, die Entsorgung von Mähgut und Grünschnitt am Bachlauf zu unterlassen.

Auch dies sollte durch die Verbandsgemeinde erfolgen.

Im Anschluss wurde der Friedhof in Roxheim begangen.

Hier wurde der Ortsbürgermeister Reinhold Bott von einer Teilnehmerin darauf angesprochen, dass es an

Hinweisschildern für den Friedhof in Roxheim fehlt. Insbesondere aus Rüdesheim kommend würde es doch Sinn

machen an der Kreuzung Rüdesheimer Straße / Hauptstraße ein Hinweisschild für ortsfremde Trauergäste anzubringen.

Dem stimmte der Ortsbürgermeister zu.

Auf dem Friedhof wurde festgestellt, dass sich die Schrift auf den Gedenktafeln der Kriegsopfer aufgrund der

Witterungen löst. Hier sollten Maßnahmen ergriffen werden, um dies wieder aufzuarbeiten.

Des Weiteren wurde das Thema weitere Grabgestaltungsmöglichkeiten diskutiert. Es wurde angedacht an der

Friedhofsspitze an der Straße Zum Wißberg z.B. Rasengräber anzulegen. Durch Dietrich Braun wurde mitgeteilt,

dass es sich in der heutigen Zeit doch so verhält, dass Verwandte und Kinder weiter Weg wohnen und sich

demzufolge eine Grabpflege schwierig gestaltet. Durch Rasengräber könnte eine pflege- und kostenintensive

Grabpflege entfallen, da z. B. mit dem Mäher über die Gedenkplatte gefahren werden könnte. Es wurden auch

mehre Möglichkeiten der Rasengräber angesprochen: Sarggräber, Urnengräber, mit Gedenkplatte, mit Grabstein

und Mähkante, usw. Hierzu müssten jedoch noch Erfahrungswerte gesammelt werden, was tatsächlich praktikabel

und sinnvoll ist.

Es wurde bemängelt, dass die vor der Friedhofskapelle befindlichen Bänke bei Beerdigungen oft schmutzig sind

und Trauergäste sich ihre Kleidung dort verschmutzen. Hier sollte zukünftig darauf geachtet werden, dass vor

Beerdigungen die Bänke gereinigt werden.

Zum Abschluss der Begehung wurden an den Ortsbürgermeister Reinhold Bott noch Fragen zu folgenden Themen

gestellt:

-Gestaltung der Ortseinfahrt Roxheim von Rüdesheim kommend

Hierzu teilte der OB mit, dass er davon ausgeht, dass die bis Ende des Jahres erledigt sein wird.

Derzeit wird noch auf Genehmigung der Zuschussbehörde, sowie das Abnicken der ADD gewartet, um die

Planungen umzusetzen.

-Haus der Gesundheit

Hierzu wollte der OB keine Einzelheiten angeben. Er teilte lediglich mit, dass die Planung läuft und noch verschiedene

Faktoren abgeklopft werden müsste, wie z.B. die Zuwegung zum Ärztehaus.

-ehemaliges Raiffeisenhaus und Scheune

Durch die Ortsgemeinde wurde seinerzeit die PER beauftragt ein Konzept zu entwickeln und Investoren zu finden,

um die Errichtung eines Gebäudes für seniorengerechtes Wohnen zu ermöglichen. Investoren wurden damals nicht

gefunden.

Nun haben sich hier 3 Jungarchitekten engagiert und ein Konzept /Plan entwickelt. Hier müssten jedoch ebenfalls

noch einige Faktoren abgeklopft werden, wass z.B. die Bauvoranfragen, den Bebauungsplan und die Investorensuche

(welches nicht Aufgabe der Ortsgemeinde sein kann) betrifft.

Des Weiteren wurden ein paar Wege durch Teilnehmer angesprochen, die unbedingt einer Aufarbeitung bedürfen

wie z.B. der Weg "Alte Hart".

 
  Begrüßung am Rathaus in Roxheim   1. Station Katzenbach Obere Kirchgasse
  2. Station Friedhof Roxheim Gedenktafel  Friedhof Roxheim Grabfeld



Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.