Gemeinderatsitzung vom 12.12.2011

  • Drucken

In der Gemeinderatsaitzung vom 12.12.2011 wurden im öffentlichten Teil folgende

Themen behandelt:

 

1. Einwohnerfragestunde

    Es lagen keine Fragen vor.

 

2. Beratung und Beschlussfassung über den Forstwirtschaftsplan 2012

    Dieser Tagesordnungspunkt steht zu jedem Jahr an. Für das Jahr 2012 wird

    ein Minus von 952 € erwartet. Dies begründet sich durch die Ausgabne in

    Höhe von 1.100 € (Berufsgenossenschaft, Grundsteuer A, Waldbrandver-

    sicherung, Beforstung, Waldschutz) gegenüber den Einnahmen in Höhe

    von 148 € aus Beiträgen der Kommune.

    Der Wirtschaftsplan wurde einstimmig angenommen.

 

3. Information des OB über den Stand "Gestaltung des Umfeldes der

    Birkenberghalle=

    Der OB hatte einen Ortstermin mit Hr. Krause von der Kreisverwaltung, 

    sowie dem Planer Hr. Backes. Die ADD hat die Ortsgemeinde aufgefordert

    die Maßnahmen bis zum 30.06. abzuschließen. Offen ist noch die

    Gestaltung der ehem. Hochsprunganlage. Diese soll gepflastert werden, um

    sie für u.a. für Basketballspielen nutzen zu können.

    Die Korrekturen der Mauer am Altglasplatz, des Fahrradunterstandes, der

    Überspannung an der Rüdesheimer Straße sind ebenfalls noch zu erledigen.

 

4. Beratung und Beschlussfassung über die künftigen Namen der Außengehöfte

    von Roxheim.

    Durch die VG Rüdesheim wurde die Ortsgemeinde um Betitelung der Außen-

    gehöfte gebeten. Der Gemeinderat beschloss einstimmig wie folgt:

    ehemlige Schauß Mühle / Obere Mühle Beier wird in Obere Mühle benannt

    Der Name Rollars Mühle bleibt.

    Der Mühlweishof wird als Mühlwieshof aufgenommen.

 

5. Unterrichtungen / Anfragen

    Die Fraktion dder SPD wollte zu folgenden Punkten der letzten Protkolle einen

    Infostand: Begehung der Brücken in Roxheim bzgl. der Geländer, Begehung 

    der Ortsstraßen bzgl. einer Erstellung einer Prioritätenliste bzgl. Sanierungs-

    maßnahmen , Einladung Lebendiges Roxheim.

    Der Ortsbürgermeister teilte mit, dass er aufgrund der Planungen und Organi-

    satiion des Weihnachtsmarktes, Haus der Gesudnheit und Leben im Alter

    die Zeit hierfür noch nicht gefunden hat, da diese Themen vorranging waren.

    Es wird jedoch alles im neuen Jahr nachgeholt.